Umsetzung Mini-Grow-Schrank

Stealth Growing á la carte in einer handelsüblichen Kommode

MailFür viele Indoor-Grower ist Tarnung von besonderer Bedeutung. Dabei spielen die Faktoren Geräuschlosigkeit, Lichtdichtigkeit und Geruchsneutralität eine überaus große bzw. entscheidende Rolle. Aber nicht nur das! Wir haben uns darüber Gedanken gemacht, welche Möglichkeiten es gibt gewöhnliche Möbelstücke in Growboxen zu verwandeln. Daher haben wir uns als Ziel gesetzt aus einem einfachen und beliebten Möbelstück, einer handelsüblichen Kommode, die kleinsmögliche Growbox für jedermann zu entwerfen.

Als Ausgangspunkt für unsere Indoor-Grow-Möbelstück haben wir in einem bekannten ortsansässigem und bekannten Möbelhaus eine typische Durchschnittskommode, in den Maßen 131cm Breite, 91cm Höhe und 38cm Tiefe, erworben. Ihr Aufbau ist recht simpel. Sie besteht aus zwei Teilen, einen Kleinen (mit einer Tür) und einen Großen (mit zwei Türen). Der kleine Raum ist der Technikbereich, der Große der Growbereich. Von außen fügt sich die Kommode wunderbar der Umgebung an und bietet optisch keinen Hin-, aber auch keinen Weggucker :).

Im Technikbereich befindet sich der Steuerschrank sowie der Ventilator. Der Steuerschrank enthält alle elektrischen Komponenten die für einen sicheren und komfortablen Betrieb der Kommode nötig sind. Dies sind das elektrische Vorschaltgerät für das Leuchtmittel, Leitungsschutzschalter, FI-Sicherung, Stromzähler, Zeitschaltuhr, Stufentrafo und alle nötigen Anschlüsse für die Kabel.

(Genauere Infos gibt’s auf der Seite zum Schaltschrank).

 

Über dem Steuerschrank befindet sich ein handelsüblicher Rohrlüfter, der schwingungsabsorbierend angebracht ist. Damit wird kein Körperschall des Lüfters auf den Schrank übertragen, was eine Übertragung des Brummens vom Ventilator auf Kommode verhindert. Die beiden Enden des Lüfters sind mit einem schallabsorbierenden Luftschlauch verbunden. Ein Ende geht über ein Abluftloch aus der Rückwand des Technikbereiches aus der Kommode heraus undsorgt für eine geräuschlosen Abgang der Luft des Growbereichs. Das andere Ende ist durch ein Loch mit dem Growbereich verbunden.

Im Growbereich ist dieser Luftschlauch mit einer Kühltube verbunden. Diese Tube ist an der Decke der Kommode angebracht und bietet somit maximale Höhe im Growbereich. Außerdem wird durch den Luftstrom des Lüfters dafür gesorgt, dass zum einen das Leuchtmittel gekühlt wird (wir haben hier eine 100 W Lampe vorgesehen) und zusätzlich die Pflanze bis direkt unter die Tube wachsen kann, da die Temperatur entscheidend reduziert wird. An den Seiten der Tube befinden sich außerdem noch Reflektoren, die für eine optimale Ausleuchtung des Growbereichs sorgen. Dies wird zudem von einer weißen Reflextorfolie unterstützt, mit der der komplette Growbereich ausgekleidet ist. Am Anfang der Kühltube befindet sich noch der Aktivkohlefilter, dessen entscheidende Aufgabe darin besteht ungewollte Gerüche zu neutralisieren.

An der Linken Seite des Growbereichs befindet sich das Sensormodul. Auf ihm befinden sich zwei Thermostate und zusätzlich noch eine Steckdose. Diese kann dafür genutzt werden, um einen Umluft-Ventilator anzuschließen – oder irgendwas anderes was eine Steckdose benötigt. Die Thermostate sind Fühler und Schalter, um in Kombination mit dem Stufentrafo den Lüfter in drei verschiedenen Leistungsstufen zu betreiben. (siehe Deatilbeschreibung des Schaltschranks) An den Seiten des Growbereichs sind vier Metallregalschienen angebracht, an denen man ein SCROG-Netz anbringen oder ein Brett auflegen kann, welches zu Beginn des Grows den Abstand vom Topf zur Lampe verringert. Die Höhe ist dabei frei einstellbar.

 

Das tolle an dieser Kommode sind ihre minimalen Emissionen wie der extrem geringe Geräuschpegel, die absolute Lichtdichtigkeit sowie die Vermeidung von verräterischen Gerüchen. Hervorzuheben ist auch die optimale Temperaturregulierung im Growbereich durch die 3-Stufensteuerung des Ventilators. Somit sind für den häuslichen Gebrauch die Kommode bestens geeignet und erfüllt jeden Hobbygrower mit Stolz und Freude.

 

Bei Fragen oder Unklarheiten, scheut euch nicht uns direkt zu fragen! Am einfachsten per Mail

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.